Home

Herzlich willkommen bei „Der Empathiecoach“

Das Konzept „Empathiecoaching“ hat im Unterschied zu meiner Vorgehensweise als Der Counselor oder Der Mentalbooster nicht im Fokus, Menschen auf der Unterbewusstseinsebene positiv zu beeinflussen, sondern das Wirken bleibt zu 100% auf der Wachbewusstseinsebene. Es geht darum, unbewusste ablaufende Aktionen und Reaktionen zu erkennen, je geradezu zu erspüren, und zu lernen, dass Bewertungen oder sogar Verurteilungen immer höchst subjektiv sind, also auf keinen Fall neutral, objektiv oder sogar „richtig„.

Mit „nicht richtig“ ist gemeint, dass es niemals nur einen Blickwinkel auf etwas Erlebtes gibt, sondern jeder Mensch eine subjektiv-richtige, nicht jedoch eine objektiv-richtige Betrachtungsweise innehat. Das Empathiecoaching hat das Ziel, dass man lernt, jede andere Betrachtungsweise  als „richtig zuzulassen“ und die eigene naturgemäß höchst subjektive Position zu hinterfragen. Dieses Hinterfagen soll nicht dazu führen, die eigene Perspektive aufzugeben, sondern einfach nur dazu, alle Blickwinkel als gleichberechtigt anzunehmen.

In dem Moment, in welchem man andere Perspektiven und Einschätzungen als gleichberechtigt erkennt und lernt, sich in das Gegenüber hineinzuversetzen und die Gedanken und Gefühle zu „erspüren„, wird man sehr viel leichter in der Lage sein, Dissonanzen und zwischenmenschliche Probleme als zu lösende „Aufgaben“ zu betrachten und ein Aufeinanderzugehen zulassen.

Sie möchten mehr erfahren? Dann stöbern Sie gerne auf dieser Webseite und kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen haben.